Gießereiprozesse allgemein

Energieeffizienter Gießereibetrieb 2.0


GIESSEREI

Der Funke springt über

Die Linde Hydraulics Gießerei zeigt, wie modern man einen traditionellen Gießereibetrieb im Internet präsentieren kann. Mit moderner Musik und Videoeffekten wird der Zuschauer gefesselt und erhält einen visuellen Eindruck der Prozessabläufe.

weiterlesen

IHK Nürnberg

Druckluft effizient nutzen

Praxisleitfaden für Energieeffizienz und Kosteneinsparung: Der Energieträger Druckluft ist eine sehr teure Energieform. Ziel dieses Leitfadens ist es, die entsprechenden Anlagen zu optimieren und dabei Energie und Kosten zu sparen. Dazu vermittelt dieser Leitfaden Einsteigern die wichtigsten Grundkenntnisse, erfahrenere Mitarbeiter gewinnen einen Überblick über den technischen Stand bei Druckluftsystemen. Gleichzeitig werden Einsparpotentiale und Wechselwirkungen im System veranschaulicht.

weiterlesen

GIESSEREI

Platzsparend: Druckluftversorgung aus der Box

Mit einer mobilen Containerlösung ist es dem Formenbauer Heck + Becker aus Dautphetal gelungen, Druckluft effizient zu erzeugen und gleichzeitig die Wärme aus dem Verdichtungsprozess für die Fertigung nutzbar zu machen: Der Wärmebedarf im Formenbau ist um 30 % gesunken, der Bedarf an elektrischer Energie um 32 %. Die von Atlas Copcos Vertragshändler Gross GmbH aus Wettenberg gelieferte Airbox ist ein platzsparendes, abgestimmtes Gesamtsystem.

weiterlesen

GIESSEREI

Effizienzschraube Druckluft

Führt ein Unternehmen ein Energiemanagementsystem ein, so spart es

auf mehreren Ebenen: Zum einen locken Steuersenkungen und eine Reduzierung der EEG-Umlage, zum anderen lässt sich der Energieverbrauch durch Maßnahmen zur Effizienzsteigerung im Schnitt um 30 % senken. Diese Maßnahmen, wie etwa eine Modernisierung der Druckluftversorgung, sind auch für Gießereien zum Teil förderfähig. Atlas Copco unterstützt Anwender bei der Ist-Analyse sowie der Erstellung effizienter Konzepte.

weiterlesen

GIESSEREI

Kostenersparnis durch energieeffiziente Abluftfiltersysteme

Der Energieverbrauch in Gießereien ist stark abhängig vom Energieeinsatz der Abluft- und Zuluftanlagen. Ein hoher Energieverbrauch bedeutet auch immer hohe Produktionskosten sowie ein hoher CO2-Ausstoß. Durch den Einsatz von energieeffizienten Abluftfiltersystemen mit hocheffizienten Wärmepumpen können Gießereien erhebliche Einsparungen bis zu 85 % erzielen, den Carbon Footprint des Unternehmens verbessern und dabei einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

weiterlesen

Energieeffiziente Abluftfiltersysteme

Zu- und Abluftanlagen und die damit verbundene Be- und Entlüftung sind in Eisen- und Nichteisenmetall-Gießereien häufig der zweitgrößte Energieverbraucher. Sie sind notwendig, um die erforderliche Reinluftqualität an Arbeitsplätzen sicherzustellen. Durch die deutsche Gesetzgebung, z. B. hinsichtlich Arbeitsschutz (Berufsgenossenschaft) oder Umweltschutz (Bundes-Immissionsschutzgesetz) werden immer neue Maßnahmen zur Luftreinhaltung am Arbeitsplatz forciert.

weiterlesen

GIESSEREI

Energieeffiziente Drucklufterzeugung für perfektes Felgen-Finish

Ganz auf Energieeffizienz und hohe Verfügbarkeit getrimmt ist die Druckluftstation der neuen Leichtmetallräderproduktion der Borbet-Gruppe in Kodersdorf/Oberlausitz. Im Endausbau, der Mitte 2017 erreicht ist, werden dort insgesamt zehn Schraubenverdichter der L-Serie von CompAir, Simmern/Hunsrück, mit jeweils 250 kW Antriebsleistung das gesamte Werk einschließlich der Lackiererei mit Druckluft versorgen.

weiterlesen

GIESSEREI

Energie(-effizienz) – ein Schlüsselthema für die Gießerei-Industrie

Energie ist der Lebenssaft unserer Wirtschaft. Das Wohlergehen unserer Bevölkerung, Industrie und Wirtschaft ist abhängig von sicherer, nachhaltiger und erschwinglicher Energie. Gleichzeitig beträgt der Anteil der energiebedingten Emissionen an den gesamten Treibhausgasemissionen der EU nahezu 80 %. Die Energiefrage ist daher eine der größten Herausforderungen, vor denen Europa steht.“

weiterlesen

GIESSEREI

Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz in der Produktion

Neben klassischen Zielgrößen wie Auslastung, Durchlaufzeiten/Termintreue und Qualitätsraten sollten künftig auch Energie- und Ressourcenverbräuche in die betrieblichen Entscheidungsprozesse einfließen.

weiterlesen

Broschüre des BMWi

Energieeffizienz in Unternehmen

Die Energiewende ist weltweit eines der größten Modernisierungs- und Investitionsprojekte. Sie ist kein fernes Zukunftsprojekt, sondern wir befinden uns mitten darin. Sie als Unternehmerin und Unternehmer spielen dabei eine wichtige Rolle. Indem Sie Ihr Unternehmen energetisch

sanieren oder auf klimaschonende Produktionsprozesse setzen, leisten Sie gleichzeitig einen großen Beitrag für den Industriestandort Deutschland und für den weltweiten Klima- und Umweltschutz.

weiterlesen

Energieeinsparung bei der Gussbauteilkonstruktion

Die Hauptabnehmer von Gussteilen, Automobilindustrie und Maschinenbauindustrie, setzen Impulse für die Gießereien und verlangen immer leichtere Gussteile bei gleichbleibender Funktionalität. Bereits in den siebziger Jahren setzte unter dem stetig steigendem Zwang zu Energie- und Kosteneinsparungen eine kontinuierliche Entwicklung zum Leichtbau bei gleichzeitig zu verringernden Produktionskosten ein.

weiterlesen

Energieeinsparung durch Gewichtsreduzierungen im Automobilbau

Der Begriff Bionik setzt sich aus den Begriffen Biologie und Technik zusammen und beschreibt die Umsetzung von Vorgaben aus der Natur in die Technik. Zentrales Ziel ist die Fertigung von Bauteilen, wie Gussteilen, die die an sie gestellten Anforderungen mit möglichst wenig Masse an Werkstoff realisieren. Mit Hilfe der Bionik, typischerweise realisiert in Rechnerprogrammen zur Topologieoptimierung, lassen sich Gussteile grundsätzlich für alle Anwendungsbereiche verbessern.

weiterlesen

Energieeinsparung gegenüber anderen Fertigungsverfahren

Moderne Gießverfahren und Gusswerkstoffe ersetzen vielfach Schweiß-, Niet- und Schraubkonstruktionen und führen zu deutlichen Materialeinsparungen und zu energieeffizienter Fertigung. Die Fertigung endkonturnaher Gussteile realisiert hohe Energieeffizienz, beispielweise durch Verringerung des Anteils spanender Bearbeitung.

weiterlesen

GIESSEREI

Investition in Energieeinsparung und Umweltschonung

Bereits im Jahr 2008 erhielt das Eisenwerk Brühl (EB) als eine der ersten deutschen Gießereien das TÜV-Zertifikat DIN EN 16001 Energiemanagementsysteme (heute: DIN EN ISO 50001). Das Unternehmen befasst sich somit schon seit vielen Jahren mit den Themen Energie- und Umweltschutz und investiert kontinuierlich in entsprechende Maßnahmen. Steigende Energiekosten erfordern einen sparsamen und gezielten Umgang mit Ressourcen.

weiterlesen

GIESSEREI

Dampf machen beim Sparen

Das Kitzinger Gießerei-Unternehmen Franken Guss Kitzingen GmbH & Co. KG verbraucht 50 Mio. Kilowattstunden (kWh) Strom pro Jahr. Zum Vergleich: Ein 4-Personen-Haushalt hat einen Stromverbrauch von durchschnittlich 4000 kWh im Jahr. Der wichtigste Energieträger ist aber der Gießereikoks. 13 000 t, entsprechend 100 Mio. kWh an Energie, werden für die Produktion verheizt. Hinzu kommen noch 50 Mio. kWh Erdgas und 2 Mio. kWh Diesel.

weiterlesen

GIESSEREI

Energieverbrauch in Großgießereien erfolgreich steuern

Angesichts der anhaltenden Energiepreisdiskussion und den Herausforderungen im Zusammenhang mit der Energiewende müssen gerade energieintensive Produktionsbetriebe ihre Verbräuche optimieren. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) hat daher unter dem Motto „Best for Production“ bei der Friedrich Wilhelms-Hütte in Mülheim an der Ruhr ein Projekt mit Modellcharakter für eine energieoptimale Produktion in Großgießereien gefördert.

weiterlesen

Externe Abwärmenutzung mithilfe von Latentwärmespeichern

In Gießereien fallen große Restwärmemengen an, deren Nutzung unter finanziellen Aspekten oftmals nicht realisierbar erscheint. Zu groß ist die zeitliche Diskrepanz zwischen Wärmeanfall (Wärmequelle) und Wärmebedarf (Wärmesenke). Darüber hinaus ist die Verwendung der meist im mittleren Temperaturbereich liegenden Wärmequellen auf technische Systeme begrenzt.

weiterlesen

GIESSEREI

"Die wohl wirtschaftlichste Art Metallschrott zu recyceln"

Schiffsmotoren sind riesig. Allein die Gussform hat eine Länge von über zehn, eine Breite von über drei und eine Höhe von über 2,50 m. Wie Stück für Stück Gussform, Kerne und später der Motorblock entsteht, zeigt ein Bericht des Fernsehsenders N24 eindrucksvoll.

weiterlesen

GIESSEREI

Grundlagen einer intelligenten Energie- und Ressourceneffizienz in der Gießerei

Der Artikel beschreibt einen möglichen Weg zur Gestaltung eines transparenten Produktherstellungsprozesses durch den Einsatz von IT-Systemen. Die erhobenen Daten können durch verschiedene Methoden und statistische Analysen ausgewertet werden. Dadurch lassen sich potenzielle Einsparungsmöglichkeiten hinsichtlich der Energie und der Ressourcen ableiten.

weiterlesen

GIESSEREI

Guss in Bestform

Die Gießerei Rexroth Guss am Standort Lohr am Main blickt auf eine lange und traditionsreiche Geschichte zurück. Einen kleinen Einblick in das Unternehmen und das Gießen „made in Germany“ gewährt ein Image-Film des Unternehmens auf YouTube.

weiterlesen

GIESSEREI

Innovatives Technologie- und Anlagenkonzept für eine nachhaltige Prozessgestaltung in Gießereien

Mit Blick auf das gesteigerte Bewusstsein für planetare Grenzen und die Verantwortung für die Lebensgrundlagen kommender Generationen gilt es heute mehr denn je, anforderungsgerechte Prozesse und Lösungen zu entwickeln, die sich durch einen ressourcenschonenden Materialeinsatz sowie eine effiziente Nutzung der zur Verfügung stehenden Energieträger auszeichnen. Zusätzlich gewinnt die Frage nach einer nachhaltigen Produktion auch aus ökonomischer Sicht zunehmend an Bedeutung.

weiterlesen

GIESSEREI

Der Artikel beschreibt, wie mit einfachen Methoden der Digitalisierung in der Fertigung einer Eisengießerei im Handformbetrieb die Grundlagen für eine energie- und ressourcenschonende Prozessregelung geschaffen wurden. Diese Entwicklung wird im Rahmen des von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderten Projektes „IEREGUSS“ von der Hochschule Kempten und der Kemptener Eisengießerei Adam Hönig AG durchgeführt.

weiterlesen

Konstruktion massearmer Gussteile nach bionischen Prinzipien (I)

Der Begriff Bionik setzt sich aus den Begriffen Biologie und Technik zusammen und beschreibt die Umsetzung von Vorgaben aus der Natur in die Technik. Zentrales Ziel ist die Fertigung von Bauteilen, wie Gussteilen, die die an sie gestellten Anforderungen mit möglichst wenig Masse an Werkstoff realisieren. Mit Hilfe der Bionik, typischerweise realisiert in Rechnerprogrammen zur Topologieoptimierung, lassen sich Gussteile grundsätzlich für alle Anwendungsbereiche verbessern.

weiterlesen

Lastmanagement als Kontrollsystem für den Energieeinsatz und Lastspitzen von Induktionsöfen

In der deutschen Gießerei-Industrie sind die Strompreise zwischen den Jahren 2001 und 2012 um 40 Prozent gestiegen. Neben Energieeffizienzmaßnahmen sind daher auch Möglichkeiten zur Energiekostensenkung gefragt. Einerseits können vertragliche Gestaltungen angepasst oder Ausgleichsregelungen in Anspruch genommen, andererseits ergeben sich Potenziale durch eine effektive Leistungsbegrenzung in Gießereien.

weiterlesen

GIESSEREI

Hitzebeständige LED-Beleuchtung zur Miete

Die SHW AG, Aalen, setzt in ihrer Gießerei LED-Leuchten der Deutschen Lichtmiete, Oldenburg ein. Deren Produkte sind auch für den Einsatz bei großer Hitze geeignet. Die neu installierten LED-Hallenstrahler halten beispielsweise Temperaturen von 70 °C stand. An den Schmelzöfen einer Metallgießerei herrschen extreme Bedingungen – da ist eine gute Beleuchtung von hoher Bedeutung.

weiterlesen

GIESSEREI

Und es werde (LED-) Licht

Bei Gontermann-Peipers (GP) hat das LED-Zeitalter im Werk Hain begonnen. Bisher wurden zur Beleuchtung von Hallen meist Quecksilberdampflampen, kurz HQL, eingesetzt. Da der Gesetzgeber diese Lampen jedoch im Rahmen der EU-Richtlinie für eine umweltgerechte Gestaltung von energieverbrauchsrelevanten Produkten, u. a. zur Reduzierung des Energieverbrauchs und der Schadstoffbelastung, zum 1. April 2015 vom Markt genommen hat, musste über neue Lösungen nachgedacht werden.

weiterlesen

Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz

Praxisleitfaden: Abwärmenutzung in Unternehmen

Vom Heizen bis zum Schmelzen: Produzierende und verarbeitende Unternehmen in Deutschland haben einen hohen Bedarf an Wärmeenergie. Dabei entstehen aber in den meisten Arbeitsprozessen große Mengen Abwärme, die häufig ungenutzt abgeführt werden müssen. Wie das Abwärmepotential gewinnbringend und umweltschonend genutzt werden kann, zeigt der Leitfaden zur Abwärmenutzung in Unternehmen.

weiterlesen

Industrie 4.0 leicht gemacht - Material und Energie sparen durch Apps

Apps auf Smartphones und Tablets lassen sich leicht in einen bestehenden Betriebsprozess integrieren und tragen erheblich zu Material- und Energieeinsparung bei. Das demonstriert der neue Film „Industrie 4.0 leicht gemacht – Material- und Energiesparen durch Apps“ des VDI Zentrums Ressourceneffizienz (VDI ZRE).

weiterlesen

GIESSEREI

Umweltschutz und Energietechnik (1.Folge)

Klassische, nachgeschaltete Maßnahmen des Umweltschutzes wie Einrichtungen zur Entstaubung sind technisch ausgereift. Die Schwerpunkte in der Entwicklung des Umweltschutzes in der jüngeren Vergangenheit lagen im sogenannten prozessintegrierten Umweltschutz – Beispiel: Vermeidung von Gerüchen und Schadstoffen in Gießgasen – und in der Energietechnik – u. a. zur Verminderung von Kohlendioxid Emissionen.

weiterlesen

GIESSEREI

Umweltschutz und Energietechnik (2.Folge)

Seit der letzten Jahresübersicht Umweltschutz und Energietechnik in der Giesserei H. 6/2013 hat es nur einzelne qualitativ hochwertige Beiträge im Bereich des Umwelt- und Arbeitsschutzes in Gießereien gegeben. Diese Themen werden in der nächsten Jahresübersicht wieder aufgegriffen. Aktuell liegt der (politische) Fokus auf den zwei „Megathemen“ Ressourcen- und Energieeffizienz, wobei in der Gießerei-Industrie überwiegend zum zweiten Thema Beiträge veröffentlicht wurden.

weiterlesen

GIESSEREI

Umweltschutz und Energietechnik (3.Folge)

Positive Effekte auf die Gussoberflächenbeschaffenheit bei organischen Bindern entstehen einerseits durch die schützende Glanzkohlenstoffschicht, welche sich zwischen Guss und Kern legt, und anderseits durch die entstehenden Gaspolster, welche das Eindringen des Flüssigmetalls in die Sandstruktur und somit die Entstehung von Penetrationen erschwert. In der Literatur wird in den letzten Jahren aber vor allem über den Umstieg von organischen auf anorganische Binder diskutiert.

weiterlesen

GIESSEREI

Umweltschutz und Energietechnik (4.Folge)

Schimansky beschreibt, warum das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) immer wieder für Unsicherheit in Gießereien sorgt. So ist zwei Jahre nach Inkrafttreten des EEG 2014 dieses wieder überarbeitet worden und wird voraussichtlich als EEG 2017 Anfang nächsten Jahres in Kraft treten. Im Rahmen des EEG 2017 können zukünftig wieder alle Gießereien mit über 14 % Stromkostenintensität eine Begrenzung der EEG-Umlage erhalten.

weiterlesen

GIESSEREI

Umweltschutz und Energietechnik (5.Folge)

Die Energiewende mit ihren Zielen Reduktion von Treibhausgasen, Energieeffizienz, Netzausbau bei gleichzeitiger Versorgungssicherheit und guter Wirtschaftlichkeit bleibt in den Gießereien ein wichtiges Thema. Deutsche Gießereien konnten vor allem durch kostengünstigere Strombeschaffung in Neuverträgen ebenso wie im Vorjahr Kosteneinsparungen realisieren.

weiterlesen

GIESSEREI

Weiße Gießerei im Grünen führt neue LED-Beleuchtung ein

Nach Investitionen in eine Photovoltaikanlage, in Wärmetauscher für den Elektroofen sowie begrünte Dächer, kam jetzt eine moderne stromsparende LED-Beleuchtungsanlage als neueste Anschaffung bei Karl Casper Guss in Remchingen hinzu.

weiterlesen